Beste anzeigen: letzte 7 Tage | seit Beginn |
p h ბ e n i x schrieb:
Frag mich wie viel zeit mir noch bleibt.. während ich den text.. hier schreib So viele menschen auf der welt.. Zerfressen.. von neid Ich bin zerfressen.. vom leid Doch ich schreib einfach paar Texte wenn die Seele wieder schreit.. Mein Herz ist zugeschneit . ... Komplett.. vereist Mein Kopf ist wie ein Schlachtfeld und ich selber bin der feind wir wolln alle glücklich sein doch es ist nicht wie es scheint... Aussen.. Am Lachen.. Doch innerlich am wein'.. Ich fress alles in mich rein .. Vertrauen? Kenn keins aber ich muss immer weiter man ich schaff das auch allein.. Sie wolln glücklich sein aber laufen nur im kreis.. haben tausend Ziele Aber ich habe nur eins.. Frieden in meim Kopf.. Der Rest mir egal.. Zeit ne illsuon man ich bin für immer da.. doch nicht mehr lange hier wenn mein Leben jz so bleibt .. bin komplett allein und mein Weg ist noch so weit, ich Pack alles fühle in die zeilen die ich schreib... Hör gut zu...
TJ97 schrieb:
Loyal ziert deine Haut Doch Loyalität nicht dein‘ Charakter
Niclas schrieb:
Ich hab eigentlich ne Frage meine ernst was ich jetzt sage schreibt bitte paar Kommentare damit ich es mich mal wage ich bin dichter ich bin Denker ich wär gerne deutscher Rapper und die frage am Schluss ist ob das gut in dieses Forum trifft -Ich schreibe eigentlich Deutschraptexte in alle Richtungen Liebe, Trauer oder einfach was Mainstream ist und wollte fragen ob man das hier auch teilen kann. das oben war jetzt mal ein kleiner 20 sec Freestyle damit wenigstens ein Gedicht da ist haha
p h ბ e n i x: Yo, hau alles raus was du willst
Delf schrieb:
Im Schatten der Unendlichkeit, Sind in's Dasein wir geboren, Begrenzt durch uns're Lebenszeit, Die unaufhaltsam geht verloren. Durch Zukunft und Vergangenheit, Irrt un'ser Denken wild umher, Sucht Sinn, der uns davon befreit, Dass Existenz manchmal so leer. Doch liegt die Antwort nicht im Morgen, Auch findet man sie Gestern nicht, Der Schlüssel liegt im Jetzt verborgen, Die Gegenwart nur hat Gewicht. Denn jederzeit erlebt man sie, Und ewig scheint es, dieses Jetzt: War schon; wird noch; es führt Regie, Im Spiel des Lebens, bis zuletzt. Was war, ist unveränderbar, Was sein wird, das ist unbestimmt, Das Jetzt jedoch ist wandelbar, Wo alles seinen Anfang nimmt. Wer immer an die Zukunft denkt, Voll Furcht; vor Wünschen blind für's Jetzt; Der Möglichkeiten so verschenkt, Hat auf das falsche Pferd gesetzt. Und wer mit der Vergangenheit, Vergleicht, was immer er erlebt, Der findet kaum Zufriedenheit, Weil schon Gescheh'nes er anstrebt. Wer den Moment mit Achtsamkeit, Erlebt; das Beste aus ihm macht, Sieht Glück in der Vergangenheit, Wird von der Zukunft angelacht. Der Zeitpunkt, der Bedeutung schafft, Ist immer dieser Augenblick; Der sinnlos oder sagenhaft, Ganz nach dem eigenen Geschick.
Delf schrieb:
Ein Beispiel echter Stärke gibt, Dem Mensch des Wasser's Wesenheit, Denn eine Kraft tief in ihm liegt, Die ohne Gleichen, weit und breit. Das Schwächste ist es auf der Welt, Doch macht es diese Schwäche stark, Denn was man auch tut, es erhält, Sich immer seine eig'ne Art. Ist je nach Umstand wandelbar, Und in Bewegung reine Kraft, Besiegt selbst harten Stein ganz klar, Durch Dauer wirkt es sagenhaft. Grundlos türmt's sich nie im Lauf, Weil seine Art nach unten strebt, So füllt's erst jede Tiefe aus, Bevor's sich in die Höhe hebt. Wenn etwas auch den Weg versperrt, Fließt's weiter mit Beständigkeit, So dass es sich zum See vermehrt, Und die Begrenzung übersteigt. Drum soll es uns ein Vorbild sein, Dass wir einst stark wie Wasser sind, Dass wir einst, anstatt hart wie Stein, So werden, wie der sanfte Wind.
Sophia schrieb:
Manchmal denk ich: Wer bin ich? Kenn ich mich eigentlich selbst? Du fällst! Ich weiß nicht, wer ich bin! Das macht doch keinen Sinn! Wieso denke ich das nur? Ich schaue auf die Uhr. Tik Tak macht sie, immer im Takt. Auf der Couch bin ich zusammengesackt. Ich bin ich, das weiß ich auch! Manchmal kommts mir vor, als wär da Rauch! Ich denke immer nach, über Sachen die ich mag. Aber mag ich mich selber? Meine Haut wird immer gelber. Ich weiß es nicht! Ist es meine Pflicht? Ich weiß, ich bin anders! Ich weiß das! Ihr müsst es mir nicht sagen, ihr geht mir an den Kragen! Ich weiß, ich bin etwas Besonderes! Genaso wie DU! Ja! Ich meine dich! Komm mit hinzu! Dann sind wir ein Team! Das dir zu gefallen schien!
Sophia schrieb:
Hi! Wie gehts dir? Redest du mit mir? Ja! Na klar! Wieso bist du da? Hast du's vergessen? Wir wollen ihn erpressen! Welchen ihn? Meine Jean! Er sagt irgendwas! Auf ihn ist kein Verlass! Geh jetzt weg! Komm, wir gehn ins Versteck! Hör mal auf! Es is nicht lustig! Ich bin durstig! Was labert er? Und wo kommt er so plötzlich her? Ist er mein Freund oder Feind? Was hat er mit Versteck gemeint? Kenn ich dich? Sicher nicht! Spaß! Wir sind Freunde! Schon vergessen? Komm wir gehn was essen! Ich weiß nicht, wer er ist! Hat er mich vermisst? Hm ... schwierig ... Irgendwie ist er gierig ...
Sophia schrieb:
Das Leben is n Renn'! Mit Leuten, die ich gar nicht kenn'! Duellier mich! Überhol dich! Bin besser als du! Es ist true! Ich weiß nicht mal wozu! Nanu? Mein Power geht aus wie Akku, ich muss zu meiner Crew! Wozu ist der ganze Scheiß? Das ist ganz und gar nicht nice! Um was gehts eigentlich in dem Rennen? Ach, die sind ja alle Hennen! Für was bekomm ich ne Belohnung? Ich will in meine Wohnung! Du drohst mir. Ich frag mich wofür? Keinen Plan! Is ja egal! Was die sagen is wie nichts, null Gramm des Gewichts! Ich hab kein' Bock mehr! Es wird mir zu schwer! Ich will einmal chillen! Und nicht die andern mit meinem Können killen! Ich hör auf! Will einfach raus!
Noah Nemcev schrieb:
Trennung Ich sitz wieder hier, betrunken in einer Bar und schreib dies auf ein stück papier in der hoffnung das alles hier sei nicht Wahr. Seit dem du weg bist scheint alles hier so leehr zu sein, ja ich gibs zu ohne dich kann ich nicht weil seit dieser Trennung sah ich kein Tageslicht. Du warst die eine die mich glüklich gemacht hat wie noch keine zuvor. Du hast mich aufgebaut und ich hab mir das alles selbst versaut. Seit tagen schlaf ich nicht, ich frage mich kommst du irgendwann wieder zurück? Den ich vermisse dich, vermisse dich und will nur mein Glück. Ich bin neu hier und hoffe das des halbwegst gut geschrieben ist. Freue mich über jede nachricht❤️👼🏼#neu #trennung
Sophia schrieb:
Bin ich tot? Oder leb ich noch? Bin ich in Not? In mir is n riesen Loch! Kann nicht weiter! Ich bleibe einfach stehn. Ich brauch ne Leiter! Ich kann nichts mehr sehn ... Alles wird schwarz, ich kann nicht mehr! Kleb fest wie Harz! Hier ist alles leer! Kann nicht weiter! Ich bleibe einfach stehn. Ich brauch ne Leiter! Ich kann nichts mehr sehn ... Was ist mit mir los? Wieso? Ich glaub ich bin schon tod ... Seh dieses Video ... Kann nicht weiter! Ich bleibe einfach stehn. Ich brauch ne Leiter! Ich kann nichts mehr sehn ...
Sophia schrieb:
Manchmal denk ich, jemand lenkt mich. Ich tu Sachen, die würd ich eigentlich nie machen! Was ist nur los? Ich bin fassungslos! Wo ist mein ich? Ich will mein mich! Doch es geht nicht ... Auch wenn jemand mir gut zuspricht ... Was tu ich nur? Ich bin so stur! Meine Gefühle sind weg! Oder nur in nem Versteck? Was ist nur los? Ich bin fassungslos! Wo ist mein ich? Ich will mein mich! Doch es geht nicht ... Auch wenn jemand mir gut zuspricht ... Wo bin ich hin? Das macht alles keinen Sinn! Mir wird schwindelig. Es is so heftig! Was ist nur los? Ich bin fassungslos! Wo ist mein ich? Ich will mein mich! Doch es geht nicht ... Auch wenn jemand gut zuspricht ... Es kann nicht sein! Nein!
Sophia schrieb:
Das ist ein Song, kein Gedicht. Ich hoffe, er gefällt euch! (Ich bin in niemanden verliebt, aber das ist ein Liebessong) Du Ich fühl' mich winzig, winzig, klein, unter deinem Blick! Ich geh' nen großen, großen Schritt zurück! Deine schönen, braunen Augen sind einzigartig! Bitte sprich! Bitte sprich! Du weiß nicht, was deine Worte mit mir anstelln ... Neben uns spritzt das Wasser mit den Welln. Refrain: Soll ich es wagen? Dir meine Gefühle zu sagen? Ja ich tu es einfach! Plötzlich bin ich hellwach! Wort für Wort, dann noch dieser Ort ... Du nimmst meine Hand, ich spüre den Sand ... Nicht Refrain: Auf einmal falle ich nieder! Mist! Schon wieder! Doch du hilfst mir auf! Kribbeln in meinem Bauch. Ich liebe dich! Genauso wie du mich! Mein größter Traum, ich kann dich nicht mehr anschauun! Refrain: Soll ich es wagen? Dir meine Gefühle zu sagen? Ja ich tu es einfach! Plötzlich bin ich hellwach! Wort für Wort, dann noch dieser Ort ... Du nimmst meine Hand, ich spüre den Sand. Ich hoffe, dass dir der Song gefällt!
Sophia schrieb:
Phönix Ein unbekannter neunzehnjähriger Mann, was der alles kann! Fantastische Reime, ich wünschte es wären meine! Man fühlt so richtig mit, bei jedem Gedicht! Die Ideen sind von ihm, es ist wie in nem dream! Jeden Reim von ihm hab ich gelesen, und bin erstaunt gewesen! Ich würde ihn gerne kennenlernen, würd ständig von ihm schwärmen! Dieses Gedicht ist nur für Phönix. Hier ein Kommentar von mir, Phönix: Ich liebe deine Gedichte! Du kannst das einfach sooo gut und deine Ideen sind perfekt! Ohne dich wäre die Website nichts! Sie würde keinen Spaß machen! Ich habe alle Gedichte von dir gelesen, und... was soll man da noch sagen? EINFACH NUR WOW! Ich hoffe, du liest dieses Gedicht!
Sophia: Übrigens: Lasst euch nicht von dem Bild irritieren. Ich hab noch keinen Computer und das ist das Bild von meinem Papa :)
p h ბ e n i x: haha süß das du mir extra n gedicht schreibst danke
Sophia: bitte :)
Lilly alias Big Mama;-): So süss liebe Sophia🥰. Und das magst du vielleich gar nicht hören aber, wow dein Papa ist ja mega cool😁. Und deine Gedichte sind auch ganz toll! Mach weiter so😘
Sophia schrieb:
Was soll ich denn bloß schreiben? Ich lass mich einfach treiben! Meine Finger bewegen sich von allein, der perfekte Reim! Über die Tasten vom Computer, geffaln' tut's mir sehr! Kann machen was ich will, doch in den Kommentaren bleibt es still. Niemand liket meine Gedichte, ne traurige Geschichte! Trotzdem macht es ja viel Spaß! Die Website ist wie ein Reimeglas! Hoff' ihr liket dieses Gedicht von mir, ich like eure auch dafür! Manche sind echt top, Phönix ist kein Flop! Ich beneide ihn echt! Gegen ihn bin ich schlecht! Ich hoffe, ihr liket es! Liebe Grüße, Sophia!
Sophia schrieb:
Wenn ich denke, dass ich gleich absenke, kommst du plötzlich zu mir, und dann bist du hier! Immer bist du da, wenn man dich braucht! du hast mich angehaucht. Du magst gefühlt jeden! Kannst mit jedem reden! Dir vertraut man einfach so! Mit dir ist man immer froh! Du heiterst jeden mit deiner Art auf! Du hast echt was drauf! Motivierst einfach jeden! Deswegen ... Will ich dir sagen, wie sehr ich dich mag! Jeder Tag, ist mit dir wundervoll! Du bist soo toll! Man kann es nicht in Worte fassen! Man kann dich einfach nicht hassen! Immer bist du hier! Bei mir! Und ich mag deine Art, so zart! Nett, immer glücklich! So ausdrücklich! Und ... Nein, ich halt den Mund!
Sophia schrieb:
Winter Es schneit! Und es wird Zeit! Einen Schneemann zu baun', bevor der Schnee anfängt zu taun'! Schneebälle fliegen hin- und her! Spaß macht es so sehr! Winter! Endlich bist du wieder da! Hurra! Hurra! Über drei Monate hinweg, dann ziehst du dich wieder zurück in dein Versteck! Nutzen wir die Zeit aus, und gehen raus! Mit dem Schlitten den Berg hinabsausen, danach wieder pausen! Ich freu mich so sehr! Yeah! Doch dann ist es wieder aus! Wir essen schon den leckeren Osterschmaus! Hab jetzt mal ein etwas anderes Gedicht geschrieben! Ich hoffe, das gefällt euch besser! Wenn ja, bitte zeigt es mit einem Like!
Sophia schrieb:
Die Zeit läuft rückwärts, nein es ist kein Scherz! Bin plötzlich in der Steinzeit, und das eine Ewigkeit. Was ist geschehen? Soll ich weiter gehen? Was ist passiert? Wie komm ich raus? Dort wird serviert. Bin in nem Haus! Ich muss hier weg! Schnell!
Sophia schrieb:
Wo gehöre ich hin? Versteht jemand meine Art von Sinn? Es gibt bestimmt jemanden, der mich mag! Morgen ist der besondere Tag! Ich zieh los in die Welt, Bis jetzt hab ich mich immer nur verstellt! Es wird Zeit für mein wahres Ich! Ich suche dich! Doch wo bist du nur? Draußen in der Natur? Wo soll ich bloß anfangen zu suchen? Ein Hotel buchen? So viele Fragen! Und niemand kann mir die Antworten sagen! Vielleicht bist du ganz nah? Vielleicht aber auch nicht! Tja ... Ich kann keinem vertrauen, Doch du wirst mich aufbauen! Vielleicht kenne ich dich sogar? Oder du bist schon da? Muss ich suchen? Oder kommst du zu mir? Stehst du schon vor meiner Tür? Seh ich dich schon? Bist du ein Spion? Wo soll ich bloß suchen? Mann, ich könnt echt fluchen! Ich suche dich! Und du vielleicht auch mich ...
Sophia: Bitte Liken, wenn es euch gefällt! Lg
Sophia schrieb:
Egal Mir is alles scheißegal. Nichts is für mich ne Qual. Spür keine Gefühle, dieses ganze Gewühle. Diese ganzen vielen Tränen, kann man bei mir niemals sehn. Auch die Wut ist bei mir nichts, diese Freude des Gesichts. Freude kann ich nicht spüren, und es wird auch nie passieren. Denn alles is egal, lauf rein in den Kanal. Bin allein und spür nur Langeweile, sing ne Notenzeile. Doch es ist alles EGAL EGAL EGAL! Null is meine Zahl! Ich spüre NICHTS! Die Gefühle des Gedichts! Ist für mich NICHTS! Man erkennt nichts, in den Augen meines Gesichts ... Jeder Tag, ist für mich fad. Kann nichts tun, boom boom. Deine Freude im Gesicht, ich sehe sie nicht. Wie lang leb ich noch? Tauch ich unter im schwarzen Loch? Doch es ist alles EGAL EGAL EGAL! Null ist meine Zahl! Ich spüre NICHTS! Die Gefühle des Gedichts! Ich spüre NICHTS! Man erkennt nichts, in den Augen meines Gesichts ...
Sophia: Sorry, verschrieben! Das letzte Wort ist Gesichts
p h ბ e n i x: Kannst deine Texte übrigens auch noch bearbeiten, musst da ganz rechts auf das stift ding da klicken.
p h ბ e n i x: und schreibst btw. echt schon ein paar sehr gute sachen
Sophia: danke sehr
Sophia schrieb:
Ich red mit Toten, alle halten mich für nen Idioten. Doch sie sehen es nicht, wie dieser Tote da spricht. Manchmal les' ich auch Gedanken, die andern zanken. In die Zukunft schaun' kann ich auch, aber immer nur nen' Hauch. Wie Magie, ich vergess es nie! Im Traum reis' ich zu Hermine, dort ist diese Kabine. Seh schon Sachen, so wie Drachen. Die andern können ruhig lachen. sie sind doch die schwachen. Haben keinen Plan, was ich seh, ich hab da ne Idee. Ade!
Sophia schrieb:
Die Zeit bleibt stehn' ich werd dich nie wieder sehn! Du warst mir so wichtig, ich glaub es ist nicht richtig! Wieso musst du jetzt schon gehn' du weißt wie sehr ich mich nach dir sehn'! Wieso so weit weg? Hier ist dein Gepäck. Tränenübergossen umarm' ich dich, genauso wie du mich. Ich werde dich niemals vergessen, auf dem Stuhl bist du immer gesessen. Jetzt ist die Zeit gekommen, alles ist so verschwommen. Nein das kann nicht sein! Doch du musst ins Auto rein! Der letzte Blick, komm wieder zurück! Kann mich nicht von dir trennen, ich muss dir hinterher rennen! Tschüss!
Sophia schrieb:
Der Brief Ich bekomm' so nen' Brief, der auf einmal da liegt. Ich öffne ihn und guck hinein, ich würd' am liebsten schrein'! Dort steht: ES IST ZU SPÄT! DU HAST ES NICHT GESCHAFFT! ICH BESITZE NUN DIE MACHT! Ich hab Angst, schrei um mein Leben, es kommt mir vor die Erde beginnt plötzlich zu beben. Dann klingelt es, wer ist da? Hm ... hm ... hm ... Mama? Ich tu' so als wär keiner im Haus, hab sogar Schiss vor der Maus. Dann kommt er, mit nem Schwert!! Alles ist aus! ICH MUSS HIER RAUS!
Sophia schrieb:
Ich weiß nicht, wer du bist, doch ich hab' dich vermisst. Ich kenn ja nicht mal deinen Namen, ich hab so viele Fragen. Und du beantwortest sie mir nie! Jetzt oder nie! Oder wie? Komm, sag schon! Zeig mir dein wahres Ich! Bitte sprich! Bitte sprich! Lass mich nicht weiter nachdenken! Nicht meine Gedanken fernlenken! Ich will doch nur ... Bitte sei nicht so stur! Du bist anders, ganz besonders! Doch das einzige, das stört, ist wenn du so tust als hättest du niemals was von mir gehört! Bitte sag was! Ein Wort! Da! Da! Da! Dort! Lenkst du mich wieder fort? Da! Da! Da! Dort!
Sophia: Hab mir Mühe gegeben! Hoffe es gefällt euch! Lg, Sophia :)
Sophia schrieb:
Wie ein Nike ohne Air, wie ein Teddy ohne Bär, wie eine Dusche ohne Das, wie ein Kontra ohne Bass, wie eine Sonne ohne Stich, so wäre Freundschaft ohne dich! Du bist immer für mich da, das ist für dich sternenklar. Wir sind seelenverwanndt! Sind beide musikant. Haben so oft die gleichen Gedanken, wir müssen uns für nichts bedanken! Du bist toll, so wie du bist, du musst wissen, dass ich dich vermiss'! #Best Friend PS: Geht an meine beste Freundin Anja, die für mich wie ein Familienmitglied ist und immer für mich da ist, wenn ich etwas brauche! Danke!
Sophia schrieb:
Die Musik ist wie Magie, wunderschöne Melodie! Noten bis zum Umfallen, meistens welche, die dir gefallen. Man kann ein Lied komponieren, mit andern lässt sich das sicher gut harmonieren. Flöte, Klavier, Kontrabass ... manche Lieder sind einfach zu krass! Ich find's cool, setz' mich auf nen Stuhl, und sing ein Lied, irgendeines, bis jetzt ist es noch meines. Musik. #Musik:) Wenn DU ein Musikinstrument spielst, dann schreib es bitte in die Komentare! Bin gespannt!!
Sophia schrieb:
Allein Schreck hoch in der Nacht, mein Traum war ne wahre Schlacht. Merk' bin allein, vertrauen kann ich keim' Such nach dir, du bist nicht hier. Plötzlich fällt mir was ein, vielleicht bin ich glücklicher allein. Aber vielleicht auch nicht, dieses Licht. Soll ich es wagen? Oder soll ich sie jagen? Sie zwingen meine Freunde zu sein? Nein! Ich bin vielleicht glücklicher allein. Einen Versuch ist es wert, hab das Gefühl, dass mich wer zerrt. Seh zum Fenster, seh Gespenster. Hab ne tolle Sicht, auf die Schneeschicht. Ne Träne rollt in mein Gesicht, nein, es geht nicht! Nicht allein, das kann nicht sein! Ich brauch wen, der bei mir ist, nicht der Teddy mit dem Riss. Allein? Nein!
Sophia schrieb:
Meine Worte auf Papier, ich schenk sie dir. Hoff' du findest es gut, wenn nicht: ich hab keine Wut. Aber würde mich freuen, ich würds nicht bereuen. Dir das zu schicken war ne Entscheidung, und es ist meine Meinung. Das wollt ich dir schon immer sagen, doch soll ich es wagen? Mit nem Gedicht ist das einfach, ich starr auf das Schach. Lauf zur Post und gib es ab, das entscheidende Blatt. Hoffe es gefällt dir, kommt an vor deiner Haustür. Als du meinen Namen siehst, kannst du es kaum erwarten, dass du es liest. Dann machst du's auf, und spürst ein Kribbeln im Bauch. So aufgeregt warst du noch nie, und singst die Melodie. Ein Lächeln schleicht sich über dein Gesicht, wirst erhellt vom Sonnenlicht.
Sophia: :) :)
Sophia schrieb:
Fantasie Alle lachen mich aus, doch ich lass meiner Fantasie nur freien Lauf. Die andern sind mir egal, es ist für mich keine Qual. Macht doch weiter, ich bleib trotzdem noch heiter. Denk an Einhörner und so, an nen magischen Zoo. Wie es wäre zu zaubern, die andern plaudern. Wenn ich nen Phönix hätte, ich geh heut' nicht ins Bette. Und die andern lachen, doch sie sind die Schwachen. Fantasie. Vergess ich nie.
Sophia: :)